Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

A. Claus

DIE LINKE. plant neuen Aufschlag bei den KiTa-Gebühren

„Wir halten es für zutiefst unsozial, dass Familien mit einem Einkommen von gerade einmal 1.250 € brutto im Monat Beiträge bezahlen sollen, um ihre Kinder betreuen zu lassen.“

DIE LINKE. plant neuen Aufschlag bei den KiTa-Gebühren

Die Linke im Märkischen Kreis wird sich erneut für die Anhebung der Beitragsfreigrenze für die Erhebung von Beiträgen für KiTa und Kindertagespflege von bislang 15.000 € Bruttojahreseinkommen auf mindestens 24.000 € einsetzen.

Dazu Manuel Huff, Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion DIE LINKE: „Wir halten es für zutiefst unsozial, dass Familien mit einem Einkommen von gerade einmal 1.250 € brutto im Monat Beiträge bezahlen sollen, um ihre Kinder betreuen zu lassen.“

In den Städten Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle werden Familien bereits mit derart geringen Einkommen zur Kasse gebeten.

In Iserlohn beispielsweise, wo das eigene und nicht das Kreisjugendamt zuständig ist, liegt die Beitragsfreigrenze derzeit bei 36.000 €.

Dies ist nicht der erste Aufschlag der Linksfraktion, die KiTa-Beiträge sozial gerechter zu gestalten.

„Auf Landesebene sind derzeit keine weitreichenden Änderungen absehbar. Es muss jetzt vor Ort Verantwortung übernommen werden, damit zukünftig der erste Zugang der Kinder zu unseren Bildungseinrichtungen auch für finanzschwache Familien erleichtert wird“, so Huff.

Dateien


Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Märkischer Kreis
Büro Lüdenscheid - Linkes Zentrum:
Albrechtstraße 2
58507 Lüdenscheid

Büro Iserlohn:
Baarstraße 30
58636 Iserlohn
Tel.: 02371- 4364891/8328618

Sprecher: Michael Thomas-Lienkämper
Mobil: 0151 -57734145
Mail:sprecher@dielinke-maerkischer-kreis.de

Sprecherin: Eva Schütte
Mobil: 0174-8155596

Bankverbindung:
Sparkasse Iserlohn
IBAN: DE32 4455 0045 0000 1503 34
BIC: WELADED1ISL

DIE LINKE. hilft

Hier finden Sie interessante Hinweise für Hilfsangebote

Sozialberatung: aufRECHT e.V.

Di u. Do 14:00-18:00 Uhr
Büro DIE LINKE. Iserlohn:
Baarstraße 30
58636 Iserlohn
Tel.: 02371- 63740
Fax: 02371- 8328845
Mail: aufRECHTev@gmx.de

Individuelle, kostenlose Beratung und Unterstützung bei Problemen mit dem Jobcenter MK (SGBII/XII - Hartz IV)  in den Räumen der Partei, durch den Verein aufRECHT e.V.

Nach Bedarf evtl. Rechtsberatung mit Rechtsanwalt. Außerdem wird eine Jobcenterbegleitung angeboten.

Hilfe und Infos auch hier: Der Paritätische