Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Jupp Filippek

Ortsbegehung in Brügge

Das Angebot an preisgünstigen Wohnungen wird auch in Lüdenscheid immer weniger. Wohnungsbau findet nur im oberen Preissegment statt. In der Gneisenaustraße wird bezahlbarer Wohnraum abgerissen und neue Eigentumswohnungen werden an deren Stelle gebaut. Sozialer Wohnungsbau findet nicht statt!

 Es gibt aber auch viele Leerstände in Lüdenscheid. Eine genaue Übersicht gibt es nicht. Ein entsprechender Antrag unserer Fraktion im Rat der Stadt Lüdenscheid ein Leerstandskataster zu erstellen, wurde bedauerlicher Weise abgelehnt.

 Anwohner haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass in Brügge in der Oberen Schlänke und der Opderbeckstraße mehr als 30 Wohnungen leer stehen. Eigentümer ist die Wohnungsgenossenschaft EWG Hagen. Antworten auf unsere Anfrage, wann eine Herrichtung der Wohnungen (Aussage des Vermieters: die Wohnungen sind „in einem katastrophalen Zustand) wurden bisher leider nur ausweichend beantwortet.

 Damit geben wir uns nicht zufrieden. Wir erwarten vom Eigentümer zeitnahe Pläne und Perspektiven für die leerstehenden Immobilien.

 Am Samstag fand eine Begehung der beiden Straßen durch Mitglieder unserer Partei statt. Mit dabei auch der Brügger Ratsherr der SPD Jan Eggermann.


Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Märkischer Kreis
Büro Lüdenscheid - Linkes Zentrum:
Albrechtstraße 2
58507 Lüdenscheid

Büro Iserlohn:
Baarstraße 30
58636 Iserlohn
Tel.: 02371- 4364891/8328618

Sprecher: Michael Thomas-Lienkämper
Mobil: 0151 -57734145
Mail:sprecher@dielinke-maerkischer-kreis.de

Sprecherin: Eva Schütte
Mobil: 0174-8155596

Bankverbindung:
Sparkasse Iserlohn
IBAN: DE32 4455 0045 0000 1503 34
BIC: WELADED1ISL

DIE LINKE. hilft

Hier finden Sie interessante Hinweise für Hilfsangebote

Sozialberatung: aufRECHT e.V.

Di u. Do 14:00-18:00 Uhr
Büro DIE LINKE. Iserlohn:
Baarstraße 30
58636 Iserlohn
Tel.: 02371- 63740
Fax: 02371- 8328845
Mail: aufRECHTev@gmx.de

Individuelle, kostenlose Beratung und Unterstützung bei Problemen mit dem Jobcenter MK (SGBII/XII - Hartz IV)  in den Räumen der Partei, durch den Verein aufRECHT e.V.

Nach Bedarf evtl. Rechtsberatung mit Rechtsanwalt. Außerdem wird eine Jobcenterbegleitung angeboten.

Hilfe und Infos auch hier: Der Paritätische