Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

A. Claus

Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW.“

Sport hat bei Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert und zählt zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen junger Menschen, gleich welcher Herkunft.

Sport hat bei Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert und zählt zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen junger Menschen, gleich welcher Herkunft. Dabei wird gleichzeitig die persönliche Entwicklung gefördert, indem Werte wie Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung, Rücksichtnahme und Verantwortungsgefühl vermittelt werden. Damit junge Menschen frühzeitig am organisierten Sport in Vereinen und Verbänden teilnehmen bedarf es auch eines frühen Zuganges zu sportlichen Aktivitäten und eine frühe Förderung von Bewegung. Um dieser frühen Förderung gerecht zu werden, finanzierte die Stadt Iserlohn, auf Antrag der Linken, in diesem Jahr erstmals für Erstklässler ein Jahr lang die Mitgliedschaft in einem Sportverein.

Das Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten des Landessportbundes NRW.“ setzt dabei noch früher an, nämlich bei der Bewegungsförderung in den Kindertageseinrichtungen.

Der Kreissportbund leistet auf diesem Gebiet bereits erfolgreiche Arbeit. Dabei wurden und werden Kindertagesstätten beraten und begleitet, um das Gütesiegel als Bewegungskindergarten zu erreichen. Bislang mit einem Stellenumfang von lediglich 5 Stunden. Um diese Arbeit auszuweiten und immer mehr Kindertageseinrichtungen zu einer Anerkennung und damit optimalen Bewegungsförderung ihrer Kinder zu verhelfen, wäre eine Aufstockung des Stellenanteils für die Beratung auf eine halbe Stelle und somit eine Erhöhung der Zuwendungen des Märkischen Kreises an den Kreissportbund um etwa 26.000 € erforderlich.

 

Wir beantragen daher, den Haushaltsansatz für die Bezuschussung des Kreissportbundes um besagte 26.000€ zu erhöhen.