Skip to main content

LINKE setzt auf fahrscheinfreien Nahverkehr

"So bekommt man Menschen nicht dazu, den PKW stehenzulassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen."

LINKE setzt auf fahrscheinfreien Nahverkehr

Die jüngste Debatte um die langersehnte Öffnung der Bahnstrecke Lüdenscheid-Köln zeigt wieder einmal, dass gut gemeint eben nicht gleich gut gemacht ist. Was nützt eine durgängige Bahnverbindung, wenn diese nicht nur mehr als 2 Stunden Fahrzeit beträgt, sondern für den Einzelnen auch einen Fahrpreis mehr als 50 € für einen Tagesausflug nach Köln bedeutet. „So bekommt man Menschen nicht dazu, den PKW stehenzulassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen“, so Manuel Huff, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Märkischen Kreis.

Um die Lebensqualität für alle zu verbessern müssen bezahlbare, öffentliche Mobilitätsangebote zur Verfügung stehen, muss der öffentliche Verkehr barrierefrei, dichter, besser, einfacher, verlässlicher werden. Nur so kann der motorisierte Individual-Verkehr deutlich reduziert werden. „Und genau dafür brauchen wir einen steuerfinanzierten, fahrscheinfreien Nahverkehr. Im Schnitt würde jeder Bürger etwa 15 € pro Monat zahlen müssen, um denselben Betrag einzunehmen, der derzeit durch den Verkauf von Fahrscheinen erzielt wird“, so Huff weiter.

Verkehr geht alle an. Menschen müssen immer größere Entfernungen zur Arbeit, zur Ausbildung oder zu Freunden und Verwandten zurücklegen. Das Ziel ist ein flächendeckender, öffentlicher Verkehr, der von allen Menschen bezahlbar und benutzbar ist. Dabei muss der Nahverkehr konsequent mit dem Fernverkehr verknüpft und durch flexible Angebote wie Anrufsammeltaxis, Taxibusse und Bürgerbusse dort ergänzt werden, wo es wenige Fahrgäste gibt. Verkehr als wichtiger Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge und Mobilität für alle, nicht nur für die, die sich das leisten können – dafür steht DIE LINKE.


Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Märkischer Kreis

Büro Lüdenscheid - Linkes Zentrum:

Albrechtstraße 2

58507 Lüdenscheid

Sprecher: Michael Thomas-Lienkämper
Mobil: 0151 -57734145
Mail:sprecher@dielinke-maerkischer-kreis.de

Sprecherin: Eva Schütte

Mobil: 0174-8155596


Bankverbindung:

Sparkasse Iserlohn
IBAN: DE32 4455 0045 0000 1503 34
BIC: WELADED1ISL

DIE LINKE. hilft

Hier finden Sie interessante Hinweise für Hilfsangebote

DIE LINKE. Märkischer Kreis 

Büro Iserlohn:

Baarstraße 30
58636 Iserlohn

Tel.: 02371- 4364891/8328618

 

aufRECHT e.V.

Tel.: 02371- 63740

Di u. Do 14:00-18:00 Uhr

Fax: 02371- 8328845

Mail: aufRECHTev@gmx.de

Individuelle, kostenlose Beratung und Unterstützung bei Problemen mit dem Jobcenter MK (SGBII/XII - Hartz IV)  in den Räumen der Partei, durch den Verein aufRECHT e.V.

Nach Bedarf evtl. Rechtsberatung mit Rechtsanwalt. Außerdem wird eine Jobcenterbegleitung angeboten.

Hilfe und Infos auch hier: Der Paritätische